verein_triebwerk_blog_lernede_fuehren_XChange

XCHANGE: Ein Mehrwert für Lernende und Lehrbetriebe

Ein internationaler Austausch ist für junge Leute eine wertvolle Erfahrung und erweitert den Horizont. Auch das Unternehmen profitiert: Man lernt neue Märkte und Firmen aus dem Ausland kennen. Das Tolle daran: Der Austausch dauert 3 bis 4 Wochen und bedarf keines grossen Aufwandes, dank des internationalen Projektes XCHANGE.

XCHANGE ist ein internationaler Zusammenschluss und bietet eine Tauschbörse für Lernende an. Dabei kann Ihr Lehrling drei bis vier Wochen seiner betrieblichen Ausbildung in einer ausländischen Firma absolvieren. Im Gegenzug kommt ein Lehrling der Austauschfirma in Ihr Unternehmen. XCHANGE hilft bei der Suche nach einer geeigneten Firma, bei der Organisation und bei der Finanzierung.

Macht die Ausbildung interessanter
Auszubildende lernen ein anderes Land, eine andere Firma und neue Leute kennen. Dadurch wird die Ausbildung interessanter und abwechslungsreicher. Sie lernen zudem neue Arbeitsmethoden, neue Techniken und einen anderen Führungsstil kennen. Ein Diplom bestätigt die erfolgreiche Teilnahme – für die weitere Karriere ist das ein grosses Plus.

Erschliesst neue Märkte für Unternehmen
Sie bekommen nach diesem Austausch einen motivierten Lernenden mit mehr Erfahrung und Selbständigkeit zurück. Allenfalls auch mit neuen Ideen im Gepäck. Obendrein entstehen wertvolle Kontakte mit Firmen über die Grenzen hinweg; das gibt Ihnen die Chance, interessante Partner für Kooperationen kennenzulernen und neue Märkte oder Lieferanten zu finden. Noch dazu können Sie sich mit dem Austausch in der Öffentlichkeit als innovativen Ausbildungsbetrieb profilieren.

Magdalenas Erfahrungen
Roth4foot hat einen ersten Austausch gemacht. Magdalena kam aus einem Salzburger Unternehmen mit rund 70 Mitarbeitenden in unseren kleinen, 7-köpfigen Betrieb in Herisau. Wir Firmeninhaber haben uns vorab abgesprochen, was die Lernenden im Austausch lernen und sehen sollen, damit beide Seiten einen Mehrwert erfahren. Nebst markanten technologischen Unterschieden zwischen der österreichischen und schweizerischen Orthopädietechnik konnten wir auch Vergleiche im Tarifsystem ziehen. Somit war der Austausch auch für mich als Unternehmer sehr wertvoll. Ich kann es jedem Unternehmer nur empfehlen.

Magdalenas Erfahrungen in Herisau sind auf Youtube festgehalten:
www.youtube.com/watch?v=IVvgXKN764k.

Weitere Infos zu XCHANGE: www.xchange-info.net/ oder im direkten Kontakt mit dem Amt für Berufsbildung, das bei den Formalitäten und anderen Fragen hilft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.