verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_Volg_Lernenden_schmeissen_den_Laden

Volg-Lernende «schmeissen» den Laden selbständig

Mit dem Konzept der Lehrlingsläden bereitet die Volg-Gruppe ihre Lernenden gut auf die berufliche Zukunft vor. Gleichzeitig positioniert sie sich damit als attraktiven Lehrbetrieb und fördert den Nachwuchs in der Branche. Die Aussagen der Lernenden zeigen: dieses Konzept geht auf.

Drei Mal im Jahr à jeweils drei Wochen haben die Lernenden des 3. Lehrjahres das Zepter in der Hand. Dann führen 4 bis 6 Lernende den Volg-Laden in Safenwil, Uster und Horn in völliger Selbständigkeit. Unterstützt wird nur im Hintergrund, die üblichen organisatorischen Strukturen und Hierarchien wechseln in dieser Zeit komplett. Mit diesem Konzept verfolgt die Volg-Gruppe ein konkretes Ziel, nämlich junge, motivierte Menschen professionell aus- und weiterzubilden und potenzielle Nachwuchskräfte zu fördern. «Im Lehrlingsladen haben wir mehr Stunden für die Ausbildung der Lernenden zur Verfügung, die wir dann noch optimierter nutzen können», sagt die Ladenleiterin vom Volg in Horn.

Für die Lernenden sind diese drei Wochen sehr wertvoll: Sie tragen mehr Verantwortung, lernen den sozialen Umgang mit den Kunden, auch untereinander im Team und sie eignen sich Führungskompetenzen an. «Diese Zeit hat mich auf das weitere Leben vorbereitet», sagt ein Lernender vom Volg Horn. «Wir haben gelernt, uns gegenseitig zu unterstützen, das finde ich gut», sagt eine weitere Lernende über ihre Geschäftsführung. «Die Führungswochen sind für uns alle ein Highlight, weil die Lernenden zeigen können, was sie alles gelernt haben», ergänzt die Berufsbildnerin des Volg-Ladens in Horn.

Die Volg-Gruppe profitiert von diesem Konzept: Die Lernenden sind motivierter, engagierter und sehen unter Umständen ihre Zukunft beim jetzigen Arbeitgeber. Auch bei den Kunden komme das Konzept sehr gut an. «Es zeigt sich immer wieder, wie sehr die Lernenden gewillt sind, Neues zu lernen. Gleichzeitig können wir ihre Stärken und Potenziale in dieser Zeit verbessern und fördern», so die Ladenleiterin. Obendrein steigert es die Attraktivität als Lehrbetrieb, was auch diese Aussage bestätigt: «Es ist toll, dass man bei Volg so viel Verantwortung tragen kann, deshalb kann ich meinen Arbeitgeber anderen nur weiterempfehlen», sagt ein Lehrling.

In Zusammenarbeit mit Myriam Rogl, Leiterin Ausbildung, Volg Konsumwaren AG

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.