verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_Praktisch_statt_theoretisch

Praktisch statt theoretisch lernen

Wie viel Theorie ist nötig, damit Lernende praktische Aufgaben erledigen können? Die Berufsbildung beantwortet diese Frage leider oft zu akademisch. Dabei ist es ganz einfach: Lernende sind doch Praktiker, also sollen sie auch praktisch ausgebildet werden. Obendrein motiviert sie das viel mehr.

Wenn ein Kind lernen will, sich mit einem Laufrad fortzubewegen, wird es weder einen Physikkurs belegen noch jedes Einzelteil des Fahrgerätes benennen können. Es erhält ein paar Tipps, praktische Unterstützung und dann viel Ermutigung und Applaus. Nach und nach erkennt es beim Ausprobieren, wie das Laufrad noch gelungener benutzt werden kann. Mit den Anleitungen «Schau, das sind die Bremsen und die sind zum Treten» wird es dann auf ein Fahrrad umsteigen. Es wird sich einige Schmerzen zufügen und ab und an Schäden verursachen. Aber es wird dennoch Spass daran haben.

Wieso haben wir bei der Berufsbildung den Eindruck, dass junge Menschen zuerst alle Theorie verstehen müssen, bevor sie produktive Arbeiten ausführen dürfen? Viel zu oft treffe ich auf verschulte, unmotivierte, theoriegemästete Lernende, die die Freude am gewählten Beruf verloren haben. Dabei wäre es viel motivierender, wenn sie möglichst schnell mitwirken dürfen, das nötige Wissen «just in time» in kleinen Portionen vermittelt bekommen und in der Reflexion den Fortschritt und ihren persönlichen Beitrag an der Wertschöpfung erkennen können.

Der Preis: Der Ausbildungsplan muss gewährleisten, dass am Ende der Ausbildung alles nötige Wissen vermittelt wurde. Diesen auszuarbeiten und die passenden Arbeiten zu finden, erfordert Zeit, Geduld und Kreativität.

Der Nutzen: Die Lernenden sind nicht nur motivierter, sondern sie lernen auch schneller zu werden und entwickeln sich dabei zu top Arbeitskräften. Obendrein ist es viel wahrscheinlicher, dass diese jungen Menschen nach einer abgeschlossen Ausbildung in derselben Firma bleiben möchten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.