verein_triebwerk_blog_lernende-fuehren_arbeitsvorgaenge_filmen

Der 1:1-Lerneffekt: Arbeitsvorgänge filmen

Junge Menschen sind digital affin, wenn nicht sogar digital gesteuert. Entsprechend sollten wir die Lernenden auch darüber erreichen. Ein hervorragendes Medium: die App. Damit lässt sich ein Arbeitsprozess direkt filmen und immer wieder anschauen. Das fördert den Lernprozess auf effektive Weise.

Grundsätzlich nimmt etwas Neues zu lernen immer Zeit in Anspruch. Aber seit es Apps gibt, wurden Intensität und Aufwand für das Lesen und Verstehen von Gebrauchsanweisungen praktisch auf Null reduziert und das blitzschnelle Begreifen markant gefördert. Tutorials unterstützen die Problemlösung und tragen viel zur Inspiration im Lernprozess bei. Gerade für jüngere Menschen ist der Umgang mit Apps eine Selbstverständlichkeit. Entsprechend gilt es, sie im Lernalltag einzusetzen.

Das geht ganz leicht: Einfach eine der drei Top-Apps herunterladen (www.coachseye.com, www.ubersense.com oder www.slopro.com) und sofort mit dem ersten Video beginnen. Zum Beispiel beim Hantieren an der neuen Druckmaschine, beim Verlegen einer Keramikplatte oder beim Giessen eines Getriebegehäuses. Der Lernende kann den Berufsbildner filmen, während er den Vorgang erklärt respektive macht. Umgekehrt kann der Berufsbildner den Lernenden bei seinen Versuchen filmen. Alle drei Apps haben den Vorteil, dass zwei Aufnahmen synchronisiert und gleichzeitig auf dem Handy dargestellt werden können. Sie können die Lernsequenzen vergleichen und verlangsamen oder gar im Standbild betrachten, sodass der Lernende nachvollziehen kann, wie der Arbeitsvorgang funktioniert. Auch Fortschritte lassen sich damit hervorragend dokumentieren und motivieren den Lernenden.

So eine Lern-App eignet sich für jeden Lehrbetrieb, für jede Branche. Wichtig ist nur, sich des Datenschutzes bewusst zu sein und die Nutzung der Videos unter Kontrolle zu behalten. Der praktische Wert einer App: Sie ist günstig. Sie hat einen starken kommunikativen Effekt, da sich verschiedene Anwender beteiligen können. Sie bietet einen einfachen Datentransfer an Lernende, Lerngruppen und Fachgruppen. Sie ist schnell und jederzeit abrufbar. Und es ist ein hervorragendes Medium für Lernende zur Reflexion von seltenen Lernsequenzen im Betrieb. Das aktuelle Lernen und auch Praxisbeispiele aus dem beruflichen Alltag sind somit immer dabei. Ideal für den Lernenden, der unterwegs zur Arbeit, auf dem Weg nach Hause oder wo auch immer gerade auf sein Handy schaut. Warum also nicht nochmals das Gelernte im Betrieb repetieren? Ein Mehrwert für den Lernenden wie für den Berufsbildner.

Diese drei Apps sind für die Lernprozess-Verfolgung geeignet:

www.coachseye.com
www.ubersense.com
www.slopro.com

Einfach herunterladen und mit dem Filmen beginnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.