verein_triebwerk_blog_lehrstellenmarketing_zukunftstag_bei_buehler3

«Das war ein cooler Zukunftstag»

Bühler Uzwil hat den Zukunftstag genutzt, um Kinder und Jugendliche für die Welt der Technik zu begeistern. Das ist gelungen, weil daraus ein spannender Erlebnistag wurde.

Im Technik-Bereich fehlen zunehmend die Fachkräfte, daher gilt es, den heimischen Nachwuchs zu fördern. Ein idealer Türöffner ist der Zukunftstag. Denn verschiedene Studien zeigen, dass der Entscheid für eine technische oder naturwissenschaftliche Berufslaufbahn bereits in der 4. bis 6. Klasse fällt. Entsprechend müssen die Kinder schon in jungen Jahren abgeholt werden.

Aus diesem Grund haben wir bei Bühler ein Konzept auf die Beine gestellt, das die Zukunftstag-Kinder in die Technik-Welt hautnah miteinbezieht. Nach der Begrüssung im CUBIC Innovation Campus gingen die 95 Mädchen und Knaben in zwei Gruppen auf einen Rundgang, um die Firma Bühler näher kennenzulernen. «Es war wirklich cool, dass wir miterleben konnten, wie Schokolade und Pasta produziert wird. Im Bakery Innovation Center durften wir sogar selbst einen Zopf backen», erzählt Sarina Schällebaum begeistert. Sie war erstaunt, wie gross Bühler ist und was hier alles hergestellt wird. «Ich kann mir gut vorstellen, eines Tages für Bühler zu arbeiten», so die Sekundarschülerin.

Ein weiterer Höhepunkt war die gemeinsame Bastelstunde am Ende des Tages, in der die Kinder eine eigene Mühle anfertigen konnten. Auch hier mit dem Gedanken, den Kindern Bühler näherzubringen. «Wir möchten ihnen die technischen Berufe zeigen und sie auf ihre beruflichen Optionen aufmerksam machen», sagt Monika Locher, die den Zukunftstag seit Jahren mit der Berufsbildungsabteilung organisiert. Auch Andreas Schällebaum findet es wichtig, dass die Kinder in die Arbeit eingebunden werden und sie etwas aus dem Tag mitnehmen können. «Ein solcher Anlass ist eine gute Gelegenheit, Einblicke in spannende Berufe zu erhalten und das muss nicht immer der Beruf der Eltern oder eines Verwandten sein», so der Vater von Sarina.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.