verein_triebwerk_blog_mit18_ändert_entscheidendes

Wird der Lernende 18, ändert sich etwas Entscheidendes

Hat ein Lernender Schwierigkeiten beim Erfüllen seiner Bildungsziele, werden die Eltern informiert und integriert. Vorausgesetzt, er ist noch nicht 18 Jahre alt. Dann sieht die Lage anders aus. Die Lernenden sind in der Regel 15 oder 16 Jahre alt, wenn sie ihre Lehre beginnen. In den meisten Fällen läuft alles reibungslos, der Lernende erfüllt die vorgegebenen schulischen wie auch betrieblichen Leistungsziele. Die Eltern sind im Hintergrund und unterschreiben die Bildungsberichte. Ein ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_Absage

Eine Absage zu begründen, ist wichtig

Leider kommt es sehr oft vor, dass Schüler/innen auf ihre Bewerbung keine Antwort erhalten respektive die Absage nicht begründet wird. Das ist unfair und bringt den Schüler/die Schülerin nicht weiter. Geben Sie ein konstruktives Feedback ab, damit die Lehrstellensuchenden ermutigt sind, sich anderswo zu bewerben. Stellen Sie sich vor, Sie bewerben sich bei einem Unternehmen und bekommen darauf nie eine Antwort. Sie ärgern sich darüber, oder? Darüber hinaus bringt Sie das ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_sportlerschule_Simon1

Leistungssport geht auch mit Berufslehre

Berufsbildung und Leistungssport – lässt sich das vereinen? Wie die folgenden Beispiele zeigen: Ja, durchaus. Dank sportfreundlicher Lehrbetriebe. Viele Jugendliche träumen davon, ein Fussballprofi, Skirennfahrer oder Tennisstar zu werden. Will ein Jugendlicher seinen Sport zum Beruf machen, muss er schon früh professionell trainieren. Das ist ein enormer Zeitaufwand und erfordert viel Disziplin neben der Schule. Genau hier setzen heutige Schulen an. So zum Beispiel die Thurgauer Sport-Tagesschule in Bürglen. Ihr ist ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_Otto_keller_team

«Ein echt spannendes Projekt für die Lernenden!»

Das Projekt der Otto Keller AG in Arbon zeigt: Von den Lernenden kann man viel lernen. Und ihre Motivation für ihre Ausbildung ist mustergültig. In wenigen Wochen haben die jungen Klimamacher einen Velo- und Rollerunterstand gebaut. Mit Sitzplatz und Grillstelle. Alles eigenständig und hauptverantwortlich. Robin kommt jeden Tag mit dem Mofa zur Arbeit. Einen geeigneten Platz für sein Fahrzeug gibt es allerdings nicht. Er stellt es dort ab, wo es gerade ...

Mehr Infos
Verein_triebwerk_Blog_ einfluss_vorbilder

Der immense Einfluss unserer Vorbilder

Wir alle erinnern uns an unsere Kindheit. Wir erinnern uns an Menschen, die unser Dasein, unser Wesen geprägt haben. Diese Menschen haben grossen Einfluss auf uns genommen und uns ein Stück weit zu dem Menschen gemacht, der wir heute sind. Sie waren unsere Vorbilder oder sind es noch. In irgendeiner Form und Weise. Auch Berufsbildner können oder sollen ein Vorbild sein, ein positives, versteht sich. Vorbilder hat man sich nicht ausgesucht, ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_kollegiale_beratung

Kollegiale Beratung – die wirkungsvolle Lernmethode

Die drei Lernorte «Betrieb, Berufsschule und überbetriebliche Kurse (ÜK)» verlangen von den Lernenden viel ab. Insbesondere, indem sie die erlernte Theorie aus der Berufsschule und dem ÜK unmittelbar in die Praxis transferieren können. Nach dem Motto: «Jetzt kannst du zeigen, was du theoretisch gelernt hast». Das kann Druck auf die Lernenden ausüben oder sie entmutigen. Mit der Praxisberatung lässt sich diesen Gefühlen entgegenwirken. Theoretisch gelernt heisst noch lange nicht, es auch ...

Mehr Infos