verein_triebwerk_blog_lehrstellenmarketing_lernende_sind_die_besten_werbe-botschafter

Lernende sind die besten Werbe-Botschafter

Lernende sind die besten Botschafter, wenn es darum geht, von ihrem Lehrberuf zu erzählen. Sie sind die besten Ratgeber für Jugendliche, wie sie sich bei Schnupperlehren verhalten oder über Lehrstellen informieren. Und unsere Workshops sind die beste Plattform, ihre Botschafter-Rolle auszuleben. Lernende sind unumstritten die besten Werbe-Botschafter, weil sie dieselbe Sprache sprechen wie die Jugendlichen. Weil sie authentisch sind und ehrlich rüberbringen, was einen in der Lehre erwartet. Diese positive Erfahrung ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_Vera_Class

Wie man Lernende heute führt

Für die Führung von Lernenden gibt es keine Patentrezepte. Doch es müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, damit es zwischen den jungen Menschen und den Führungskräften funktioniert. Hier erfahren Sie, welche. Die Lernenden sind in dieser Lebensphase auf der Suche nach sich selbst. Sie müssen lernen, ihre Unabhängigkeit zu erlangen, zeitgleich konfrontiert sie die Arbeitswelt mit der Forderung nach Anpassung. Ein Spannungsfeld zwischen betrieblichen Zielvorgaben und den Bedürfnissen der Jugend. Für Berufs- ...

Mehr Infos

Checkliste zur Einführung der Lernenden

Mit einer guten Einführung können wir den Lernenden den Lehreinstieg vereinfachen, sie gewinnen dadurch einen positiven Eindruck vom eigenen Lehrbetrieb. Oft ist es auch ein erster Schritt zum erfolgreichen Lehrabschluss. Man kann den Lernenden den Lehreinstieg wesentlich erleichtern, wenn man sie sorgfältig und gut einführt. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass eine gute Einführung ein erster Schritt zum erfolgreichen Lehrabschluss ist. Deshalb ist sie bei der Genossenschaft Migros Ostschweiz ...

Mehr Infos
Verein_triebwerk_blog_ch.moro_verantwortung_zurueck_geben1

Vom Lehrmeister zum Lernbegleiter

Als Berufsbildner haben Sie eine wichtige Aufgabe. Sie besteht in erster Linie darin, den Lernenden auszubilden. Für seine Motivation und sein Lernen sind Sie aber nicht zuständig. Geben Sie ihm diese Verantwortung zurück, damit er im Berufsleben erfolgreich sein kann. Als Berufsbildner tragen Sie gegenüber den Lernenden viel Verantwortung und übernehmen verschiedene Rollen: Sie sind Zuhörer, Tröster, Vorbild, Experte, Ausbilder, Berater, auch mal der «Kollege» in der Pause. Um aber die ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_lehrstellenmarketing_jeder_beruf_ist_ein_maenner_und_frauenberuf

Heute ist jeder Beruf ein Männer- UND Frauenberuf – Theoretisch

Wurden Sie in der Bäckerei schon mal von einem Detailhandelsfachmann bedient? Oder hatten Sie schon mal eine Elektroinstallateurin im Haus? Wenn nicht, erstaunt das kaum. Es gibt sie noch immer, die typischen Frauen- und Männerberufe. In einer Zeit, in der sich der Mann schminkt, die Frau die Heizung repariert und sich das traditionelle Geschlechterverständnis wandelt, mag das doch sehr erstaunen. Doch Mädchen und Jungs bevorzugen unterschiedliche Berufe. Daran hat sich auch ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_Chef_so_bekommst_du_meine_Motivation

Chef, so bekommst du meine Motivation!

Motivation ist mehr als ein Mythos. Traut man den Lernenden etwas zu und lässt sie eigene Projekte verwirklichen, fördert das ihre Motivation. Dabei ist wichtig, sich ihrer Probleme bewusst zu sein. Dadurch wird der Alltag für beide Seiten wesentlich angenehmer. Wie steht es um die Motivation der Lernenden während der beruflichen Grundbildung? Das wollten wir von Berufsbildnern und HR-Verantwortlichen wissen. Für Peter Heiniger von der Heiniger Lehrlingsberatung sind die ersten drei ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_lehre_abgeschlossen_was_nun

Lehre abgeschlossen – was nun?

Die Möglichkeiten, die Lernenden nach ihrem Lehrabschluss offen stehen, sind in der Schweiz sehr vielfältig. Daher fällt ihnen die Entscheidung oft nicht leicht. Die Bildungsplattform eduwo unterstützt junge Menschen in dieser Phase. Die Frage, wie es nach der bestandenen Lehre weitergeht, beschäftigt alle Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger. Während sich die einen eine schulische Verschnaufpause gönnen und erstmal Fuss im Berufsleben fassen möchten, bevorzugen andere den nahtlosen Übergang in ein Studium oder eine ...

Mehr Infos
https://www.verein-triebwerk.ch/wp-content/uploads/2019/03/Verein_triebwerk_blog_krankheit_berufsbildner_muessen-auffaelliges_verhalten_ansprechen.jpg

Berufsbildner müssen auffälliges Verhalten ansprechen

Laut Seco leiden 10 bis 20 Prozent aller Jugendlichen in der Schweiz unter einer psychischen Erkrankung. Zudem geben die 15- bis 24-jährigen Erwerbstätigen im Vergleich zu anderen Altersgruppen an, überdurchschnittlich häufig gestresst zu sein. ZEPRA rät den Lehrbetrieben, bei Lernenden früh hinzuschauen und zu handeln. Gute Arbeitsbedingungen sind wesentliche Faktoren für die Gesundheit von Lernenden. Denn Jugendliche erleben die gesamte Lehrzeit oder zumindest den Beginn als komplexe Situation – häufig begleitet ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_stifte_gnosshalle

Ein lehrreiches Projekt: die «Stifte-Gnosshalle»

Statt das Restaurant wie üblich in den ersten Monaten des Jahres zu schliessen, setzte Erlebnis Waldegg in Teufen dieses Jahr eine spezielle Idee um: eine «Stifte-Gnosshalle», selbständig umgesetzt und geführt von vier Lernenden. Es war eine anspruchsvolle Aufgabe für die vier Lernenden: Neben dem gastronomischen Teil mussten sie sich mit betriebswirtschaftlichen Fragen befassen. Obendrein waren gestalterische und handwerkliche Fähigkeiten gefragt, denn vom Bau der Theken über die Dekoration bis zur Verkleidung ...

Mehr Infos
Verein_Triebwerk_blog_Fabio_Leuenberger

Wie man nach der Lehre einen Job findet

Lernende im 3. Jahr kennen diesen Druck: Was mache ich nach Abschluss meiner Lehre? Vor allem, wenn mich der Lehrbetrieb nicht weiterbeschäftigen kann? Fabio Leuenberger war in dieser Situation und berichtet gleich selbst, wie er eine gute Lösung fand. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich sehe, dass sich die Lernenden des 1. Lehrjahres gut eingelebt haben. Jene im 2. Lehrjahr arbeiten grösstenteils selbständig und die Lernenden im 3. ...

Mehr Infos