verein_triebwerk_blog_lernede_fuehren_XChange

XCHANGE: Ein Mehrwert für Lernende und Lehrbetriebe

Ein internationaler Austausch ist für junge Leute eine wertvolle Erfahrung und erweitert den Horizont. Auch das Unternehmen profitiert: Man lernt neue Märkte und Firmen aus dem Ausland kennen. Das Tolle daran: Der Austausch dauert 3 bis 4 Wochen und bedarf keines grossen Aufwandes, dank des internationalen Projektes XCHANGE. XCHANGE ist ein internationaler Zusammenschluss und bietet eine Tauschbörse für Lernende an. Dabei kann Ihr Lehrling drei bis vier Wochen seiner betrieblichen Ausbildung ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_Blog_lernende_fuehren_gezielt_motivieren

Lernende gezielt motivieren

Oft höre ich von Berufsbildnern: «Die Motivation muss vom Lernenden kommen». Blödsinn. Das sind meines Erachtens häufig nur Rechtfertigungen, um nichts dafür tun zu müssen. Dabei können wir die Lernenden sehr wohl motivieren – mit einem einfachen Tool. Teenager sind enorm begeisterungsfähig, nur muss dieses Feuer häufig erst noch entfacht werden. Am besten gelingt dies, wenn wir die intrinsischen Motivationsfaktoren von unseren Lernenden kennen und im Alltag bewusst auf diese «zielen». ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_lernende_fuehren_stifte_gnosshalle

Ein lehrreiches Projekt: die «Stifte-Gnosshalle»

Statt das Restaurant wie üblich in den ersten Monaten des Jahres zu schliessen, setzte Erlebnis Waldegg in Teufen dieses Jahr eine spezielle Idee um: eine «Stifte-Gnosshalle», selbständig umgesetzt und geführt von vier Lernenden. Es war eine anspruchsvolle Aufgabe für die vier Lernenden: Neben dem gastronomischen Teil mussten sie sich mit betriebswirtschaftlichen Fragen befassen. Obendrein waren gestalterische und handwerkliche Fähigkeiten gefragt, denn vom Bau der Theken über die Dekoration bis zur Verkleidung ...

Mehr Infos
Blog_jugendliche_mit_Eigenverantwortung_web

Jugendliche mit eigenverantwortlichen Aufgaben motivieren

Es gibt da dieses gängige Vorurteil, dass die Jugendlichen von heute keine Motivation mehr hätten. Sei es zum Lernen oder Arbeiten. Doch die folgenden Beispiele widerlegen das. Mit einem probaten Mittel können Berufsbildner ihre Lernenden motivieren. Das Zauberwort heisst: Selbständigkeit. Man hört ja oft, die Jugendlichen seien heute nicht mehr so motiviert für ihren Lernalltag. Aber stimmt das wirklich? «Das kann man nicht pauschal behaupten, sondern hängt von verschiedenen Phasen ab, ...

Mehr Infos
Verein_Triebwerk_blog_Fabio_Leuenberger

Wie man nach der Lehre einen Job findet

Lernende im 3. Jahr kennen diesen Druck: Was mache ich nach Abschluss meiner Lehre? Vor allem, wenn mich der Lehrbetrieb nicht weiterbeschäftigen kann? Fabio Leuenberger war in dieser Situation und berichtet gleich selbst, wie er eine gute Lösung fand. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich sehe, dass sich die Lernenden des 1. Lehrjahres gut eingelebt haben. Jene im 2. Lehrjahr arbeiten grösstenteils selbständig und die Lernenden im 3. ...

Mehr Infos
Verein_triebwerk_workshop_integrationsklasse

Eine Chance – mit und für motivierte junge Migranten

Junge Erwachsene mit Migrationshintergrund können sehr gute Lernende werden, wenn man ihnen eine Chance gibt und das nötige Verständnis für die Sprachbarriere entgegenbringt. Im Januar hat der Verein Triebwerk erstmals einen Workshop mit einer Integrationsklasse durchgeführt, und zwar im Bildungszentrum Arbon (BZA). Es waren 36 junge Erwachsene mit Migrationshintergrund. Noch nie zuvor war das Interesse derart gross an den präsentierten Lehrberufen, es wurden zig Fragen gestellt. Entsprechend waren wir neugierig, was ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_Haelg_Gewinner-Swiss-Skills

Mit Karrierechancen den Lehrberuf attraktiver machen

Die Hälg Group setzt auf die gezielte Förderung der Lernenden. Das erhöht ihre Karrierechancen und steigert die Attraktivität des Unternehmens. Dass dieses Ziel aufgeht, zeigen die Erfolge an den Swiss Skills 2018. Die Hälg Group mit Hauptsitz in St.Gallen erzielte an den Swiss Skills 2018 gleich mehrere Erfolge: zwei Goldmedaillen, eine Bronzemedaille und einen achten Rang. Die vier erfolgreichen Jugendlichen haben allesamt die Lehre bei der Hälg Group absolviert. Das zeigt: ...

Mehr Infos

Finanzielle Unterstützung für die Fortbildung

Ambitionierte junge Leute sollen nicht aufgrund fehlenden Geldes auf eine Weiterbildung verzichten müssen. Schon gar nicht beim Wunsch, nach der EBA-Ausbildung eine EFZ-Lehre anzuhängen. Die mögliche Lösung: Stipendien. Wenn sich eine junge Person nach Abschluss einer EBA-Ausbildung entscheidet, eine EFZ-Lehre anzuhängen, ist das toll. Aber was ist, wenn sich die Person oder die Eltern diese Weiterbildung nicht leisten können? Dann besteht die Möglichkeit von Stipendien, also staatliche Geldleistungen, die nicht zurückbezahlt ...

Mehr Infos
Verein_triebwerk_Blog_Leomat_Messmer-Christoph

«Besondere» Lernende haben starke Fähigkeiten

Viele Lehrbetriebe scheuen sich davor, einen Jugendlichen einzustellen, der einen «besonderen Hintergrund» mitbringt. Dabei kann er genauso gut sein wie ein «gewöhnlicher» Lernender. Das zeigt sich beispielhaft an Christoph Messmer, der seine Lehre als Klassenbester abschloss. Christoph Messmer hat die Lehrabschlussprüfung zum Kaufmann EFZ B-Profil Dienstleistung und Administration mit der Gesamtnote 5,1 als Klassenbester abgeschlossen. Er entwickelte früh effiziente Methoden durch aktives Zuhören, seine grosse Stärke. So war denn auch nicht ...

Mehr Infos
Verein_triebwerk_blog_interview_nico_mutter

«Man muss sehr gut planen und organisieren.»

Nico Mutter hat den Leistungssport und die Berufslehre unter einen Hut gebracht. Wie er das geschafft hat, erzählt er im Interview. Autor: Nathalie Schoch Nico Mutter ist Spitzensportler und spielt Unihockey in der NLA. Trotz seines intensiven Trainings hat er gerade eine 4-jährige Berufslehre als Elektroplaner EFZ abgeschlossen. Sein Tipp an Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen und ihren Sport weiterhin profimässig ausüben wollen: Gut planen und sich bewusst sein, dass es ...

Mehr Infos