verein_triebwerk_blog_Otto_keller_team

«Ein echt spannendes Projekt für die Lernenden!»

Das Projekt der Otto Keller AG in Arbon zeigt: Von den Lernenden kann man viel lernen. Und ihre Motivation für ihre Ausbildung ist mustergültig. In wenigen Wochen haben die jungen Klimamacher einen Velo- und Rollerunterstand gebaut. Mit Sitzplatz und Grillstelle. Alles eigenständig und hauptverantwortlich. Robin kommt jeden Tag mit dem Mofa zur Arbeit. Einen geeigneten Platz für sein Fahrzeug gibt es allerdings nicht. Er stellt es dort ab, wo es gerade ...

Mehr Infos
Verein_triebwerk_Blog_ einfluss_vorbilder

Der immense Einfluss unserer Vorbilder

Wir alle erinnern uns an unsere Kindheit. Wir erinnern uns an Menschen, die unser Dasein, unser Wesen geprägt haben. Diese Menschen haben grossen Einfluss auf uns genommen und uns ein Stück weit zu dem Menschen gemacht, der wir heute sind. Sie waren unsere Vorbilder oder sind es noch. In irgendeiner Form und Weise. Auch Berufsbildner können oder sollen ein Vorbild sein, ein positives, versteht sich. Vorbilder hat man sich nicht ausgesucht, ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_markus_neuenschander

Bezugspersonen haben eine bedeutsame Rolle in der Berufsfindung

Jugendliche brauchen Bezugspersonen, die sie in der Berufsfindung unterstützen, sagt Prof. Dr. Markus P. Neuenschwander. In seinem Artikel schildert er ein modernes Konzept eines Sozialisationsprozesses, das sich in ersten empirischen Analysen bewährt hat. Er zeigt aber auch auf, welche Risiken Bezugspersonen mit sich bringen. Bezugspersonen im Prozess der Berufsfindung – die Sozialisationsthese In der Schweiz müssen Jugendliche im internationalen Vergleich sehr früh den Beruf wählen. Sie brauchen daher Unterstützung von Bezugspersonen. Ein ...

Mehr Infos
verein_triebwerk_blog_kollegiale_beratung

Kollegiale Beratung – die wirkungsvolle Lernmethode

Die drei Lernorte «Betrieb, Berufsschule und überbetriebliche Kurse (ÜK)» verlangen von den Lernenden viel ab. Insbesondere, indem sie die erlernte Theorie aus der Berufsschule und dem ÜK unmittelbar in die Praxis transferieren können. Nach dem Motto: «Jetzt kannst du zeigen, was du theoretisch gelernt hast». Das kann Druck auf die Lernenden ausüben oder sie entmutigen. Mit der Praxisberatung lässt sich diesen Gefühlen entgegenwirken. Theoretisch gelernt heisst noch lange nicht, es auch ...

Mehr Infos